Beiträge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Natur erwacht langsam und einzelne Vorfrühlingsbote zeigen sich wie das Schneeglöckchen, gefolgt weiteren Blümchen. Das rege gezwitscher der Vögel ist unüberhörbar. Sie trotzen der nasskalten Phasen, die zur Zeit noch über uns hinweg fegen. Doch mit jedem Tag wird es wärmer und bunter. Bunter im Sinne von farbenfrohen Blumen und spriessenden Bäume mit ihrem anfänglich giftgrünen Laub.

Die verdörrten Gräser auf dem Bild werden bald durch grüne Zweige verdeckt und ersetzt. Freuen wir uns darauf, die Natur erwachen zu sehen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Was hat der Februar mit Bananen zu tun?

Eher zufälligerweise war ich kürzlich im Botanischen Garten, wo eine Bananenpalme reife Früchte trug. Das hat mich dazu ermuntert, diesen Monatsblick der Banane zu widmen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

September 2017

Am Boden zeigen sich erste Herbst-Anzeichen. Neben gelb-braunen Blättern und gelegentlichem Fall-Obst, sorgen mittlerweile auch Nüsse für mehr  Kontrast. Diese werden gerne von Eichhörnchen, Mäusen und einzelnen Vögeln gesammelt. Durch vergessene Nahrungsverstecke sorgen die Tiere zugleich für die Ausbreitung der Samen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Wintermorgen

An einem kalten Wintermorgen, als das Tageslicht erst schwach zu erkennen war und der Nebel die Umgebung mit seinem grauen Schleier einhüllte, bemerkte ich, dass es noch zu früh war um aufzustehen.

Und in der Tat! Es war nämlich Sonntag und deshalb Grund genug, weiter zu schlafen ;-)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Dezember 2017

Es schneielet, es beielet, es weit ä chüele Wind... Und kalt war es in der Tat in der Altjahrswoche, als dieses frostige Foto entstand. Nach langen drei Jahren gab es endlich wieder einmal reichlich Schnee in der dunklen Weihnachtszeit. Wie in dieser Jahreszeit üblich, gesellt sich häufig auch der Nebel zum Wettergeschehen. Doch genau diese eher trübe "Suppe" sorgt dafür, dass die Natur in ihrer Kälte erstarrt und so wunderbare Frostszenen schafft.

© 2020 by www.goeppu.ch. All Rights Reserved.