Beiträge

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Er steht vor der Tür: Der längste Tag des Jahres. Was? Schon jetzt? Jawohl! Und dies Mitte Juni kurz vor der Sonnenwende.

Und danach werden die Tage schon wieder kürzer, ohne das ich auch nur einmal draussen im Pool, am See oder im Freibad eine abkühlende Erfrischung geniessen konnte! Tja, so ist das Wetter halt. Unberechenbar, wild, hart...aber auch vielseitig und farbenfroh. Das Wetter ist ein wichtiger Faktor um fotografische Geschichten erzählen zu können. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die lang anhaltende Trockenzeit hat ihr Ende gefunden. Regenschauer halten nun Einzug ins Lande. Fauna und Flora verfärben sich und mit der Nässe ergeben sich kontrastreiche Bilder.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Jetzt wo die Trockenzeit vorüber ist und es flächendeckend etwas geregnet hat, sieht man sie wieder: Pilze. Doch mit ihnen werden auch Sammler und Jäger geweckt. Im Herbst vergeht kaum ein Wochenende, wo man ungestört im Walde sein kann. Da ein Körbchen mit Eierschwümm, dort ein Säckchen mit Steinpilzen. Und was dem Fotografen auch nicht entgeht: Immer wieder bleiben ausgerupfte oder schlecht abgeschnittene Pilze liegen. Aber die schönsten (in meinen Augen) sind nach wie vor die Fliegenpilze. Und à propos Fliegenpilz: Wenn man sie genügend lange kocht, sind sie sogar essbar. In dem Sinne: Viel Glück!

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nun ist er da - der goldene Herbst. Der Altweibersommer beschert uns weiterhin schöne und warme Tage, obwohl es schon fast Mitte Oktober ist.

Auf dem Bild ist eine Rosskastanie zu sehen. Im Gegensatz zur Edelkastanie und zur "Marroni", eine Zuchtform der Edelkastanie, eignet sie sich nicht zum Verzehr (hoher Anteil an Gelbsäure).

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Heiss, trocken, regenarm. So könnte man den Hitzesommer 2018 in etwa beschreiben. Die Gluthitze hat über mehrere Tage die Temperaturen auf über 30 Grad steigen lassen, sodass auch die Wassertemperaturen ungewöhnlich warm waren. Alleine die Aare im geschichtsträchtigen Freibad Marzili hat einen neuen Rekord verzeichnet: 23.4 Grad.

Seite 1 von 3

© 2019 by www.goeppu.ch. All Rights Reserved.